Customize

Wikileaks vor dem aus, Assange vor auslieferung nach Schweden

Discussion in 'Anonymous für Informationsfreiheit' started by bfskg, Nov 2, 2011.

  1. bfskg Member

    Hallo Anonymous,
    wie ihr sicherlich schon gesehen habt stellte Wikileaks vor kurzem all seine arbeit aus finanziellen Gründen ein.
    Code:
    http://wikileaks.org/
    Heute morgen viel mir im Tratschblatt ein Artikel auf, indem von einer Auslieferung Julian Assange´s berichtet wird.

    Code:
    http://www.bild.de/politik/ausland/julian-assange/wikileaks-chef-julian-assange-sex-anklage-niederlage-vor-london-gericht-auslieferung-nach-schweden-20778550.bild.html
    wollen wir auf die systematische Zerstörung der Enthüllungsplattform Wikileaks und der Demontage Assange´s Reagieren?

    wenn ja,
    wie? (ddos auf seiten der Englischen und Schwedischen Regierung +Videobotschaft)
    und wann? (der 5. November steht an?)
  2. WWP duldet oder unterstützt keine illegalen Aktivitäten! DDOS ist illegal!
  3. Ackerland Member

    Wir müssen erst einmal abwarten, bevor wir sehen können wie wir reagieren. Außerdem zählen DDoS generell nicht zu unseren Mitteln hier.
  4. Habe es heute auch gelesen, aber es ist noch nicht klar was weiter passiert. Ich denke er wird Berufung einlegen weil er von Schweden ganz schnell in die USA gelangen kann. Wir wissen nicht ob er wirklich unschuldig ist... es ist natürlich sehr verdächtig dass das ganze öffentlich wurde als WIKILEAKS überall im Gespräch war... aber wirklich wissen können wir als Aussenstehende nichts. Ich will niemanden im Vorfeld verurteilen aber ich will auch niemanden zu früh für unschuldig erklären!! Er hat ne Menge für die Informationsfreiheit getan (was ich auf jeden Fall respektiere) aber falls er ein Vergewaltiger ist gehört er in den Knast!
  5. Anonymous Member

    Soweit ich weiss ist das was in Schweden alles als Vergewaltigung angesehen wird haarsträubend. Weisst Du wie das mit den betreffenden Frauen abgelaufen ist? Das ist imho ein Witz und zu 99% inszeniert. Das sieht ein Blinder mit Krückstock. Und sie könnten in glaub' ich auch in UK befragen. Müsste er nicht nach Schweden.
    • Like Like x 1
  6. Ich habe keine Ahnung was passiert ist deswegen urteile ich auch nicht!! Ich weiss nicht ob 99% 100 % oder vielleicht nur 50% inszeniert ist, und das wissen wir alle nicht!! Vielleicht ist die Vergewaltigung nur eine sexuelle Belästigung?? Das weiss man nicht aber selbst wenn es so wäre hätte er auch dafür eine Strafe verdient. Die Gesetze in Schweden sind so streng weil sich die Vergewaltigungsrate in den letzten Jahren verdreifacht hat. Ich gebe dir Recht man könnte ihn genauso gut in jedem anderen Land vernehmen!!
  7. sooleater Member

    den zusammenhang verstehe ich nicht
    ohne ja ist wikileaks viel besser dran
  8. Der Meinung bin ich auch! Aber ich glaube nicht das Wikileaks ohne Assange so groß und bekannt geworden wäre.
  9. Anonymous Member

    Ok. "Nein heisst nein" - das ist wohl das Entscheidende und nicht das angeblich geplatzte Kondom - ich habe bis eben auch die Netz-Ente geglaubt, dass die Gesetze so seien, dass ungeschützter GV automatisch Vergewaltigung sei.
    D.h. es stellt sich die Frage, wieso die Frauen erst noch ein paar Tage begeistert waren (dafür gibt es starke Hinweise) und dann erst einen Vorwurf erhoben haben. Das passt nicht zusammen. Aber das ist wohl alles schon x-mal durchgekaut worden und ich hab's halt nicht mitbekommen - nicht alleine wohl ...
  10. Also dass die Frauen erst für ein paar Tage begeistert waren ist eine sehr mutige Behauptung!! Man könnte auch sagen dass sie ein paar Tage gebraucht haben um den Mut zu finden ihren Peiniger anzuzeigen.

    Von gerissenen Kondomen habe ich nichts gefunden...
    Hier ein Auszug aus dem schwedischen Strafgesetzbuch:

    Im Strafgesetzbuch Schwedens, Brottsbalk in der Landessprache, behandelt das Kapitel 6 Sexualverbrechen. Paragraf 1 behandelt die Vergewaltigung (våldtäkt), Paragraf 2 den Sexuellen Zwang (olaga tvång) und Paragraf 10 die sexuelle Nötigung (sexuellt ofredande).
    § 1 sagt sinngemäß: Sexuelle körperliche Handlungen, die Geschlechtsverkehr gleichen, die durch Misshandlung oder sonstwie mit Gewalt oder durch Androhung von Verbrechen erzwungen oder an Personen vollzogen werden, die wegen Bewusstlosigkeit, Schlag, Drogen, Krankheit, körperlicher oder geistiger Störung in einem hilflosen Zustand sind, werden mit zwei bis sechs Jahren Haft bestraft, in minderschweren Fällen bis vier Jahre, in besonders schweren Fällen (z. B. mehrere Personen, besonders brutal) mit vier bis zehn Jahren Haft.
    § 2 sagt sinngemäß: Wer durch gesetzeswidrigen Zwang (Nötigung, Erpressung), der nicht in § 1 enthalten ist, eine Person dazu bringt, eine sexuelle Handlung durchzuführen oder zu erdulden, wird mit Gefängnis bis zu zwei Jahren bestraft, in schweren Fällen mit Haft zwischen sechs Monaten und sechs Jahren.
    § 10 sagt sinngemäß: Wer sich vor einem anderen so entblößt, dass dies Unbehagen erzeugt oder sonstwie durch Worte oder Handeln einen Menschen so belästigt, dass dies die sexuelle Integrität dieses Menschen verletzt, wird mit Geldstrafe oder bis zu zwei Jahren Haft bestraft.
  11. Anonymous Member

    War letztens im Schwimmbad, da sahen viele sehr gruselig aus. Da hätte ich die also anzeigen können? So einen Staat lobe ich.
  12. Ich glaube eher du kannst die anzeigen wenn sie sich vor dir ausziehen und anfangen zu onanieren oder so^^
    Das Gesetz klingt ein bischen komisch aber in einem Land wo es mehr Kinderschänder und Vergewaltiger als in den meissten anderen Ländern der Erde gibt ist das vielleicht ganz sinnvoll!!
  13. Anonymous Member

    Danke dass Du mich zum Recherchieren zwingst. Die Behauptung war zwar mutig aber der Verdacht nicht grundlos. Dennoch ist das mit den stolzen Twitter-Nachrichten offenbar nur eine Annahme. Hier was aus der taz dazu, es ist einfach sehr :
    und
  14. Der Verdacht ist vielleicht nicht grundlos... aber es ist nur eine vage Theorie!!
    Die Leute glauben was sie glauben wollen!
  15. Ackerland Member

    Wir sollten generell die Füße stillhalten, bis wir wissen, ob Schweden Assange an die USA ausgeliefern wird, oder nicht. Natürlich, der ganze Sexprozess scheint reichlich konstruiert, aber das letzte Wort ist noch lange nicht gesprochen.
    Sollte Schweden Assange an die USA ausliefern, so wird das für die Schweden zum PR-Gau.
  16. Anonymous Member

    Nur weil Assange nun ausgeliefert werden darf heißt das noch lange nicht, dass er auch bzgl der Anklage schuldig gesprochen wird.
  17. Ackerland Member

    Selbst wenn er schuldig gesprochen wird, die Strafe, die er zu befürchten hat, ist doch ein Witz, und negiert nicht seine Leistungen für das Wikileaks Projekt. Es geht ja nur darum, ob die USA den ausgeliefert kriegen, oder nicht.
  18. Anonymous Member

    *lol* Ein Anon turnte bei der Verhandlung herum, seine Maske war kurz zu sehen.
  19. Lwo Member

    WTF hat Wikileaks eig. gebracht?
  20. Rheinländer Member

  21. Anonymous Member

    aber pleite
  22. Lwo Member

    WTF war eine Anspielung auf die Operation von der CIA die vor einiger Zeit gestartet hat (Wikileaks Tast Force).
    Wenn es mehr als das gebracht hat, dann immer her damit. :)

Share This Page

Customize Theme Colors

Close

Choose a color via Color picker or click the predefined style names!

Primary Color :

Secondary Color :
Predefined Skins