Customize

Piratenpartei veröffentlicht INDECT-Dokumente: EU forscht im Geheimen am Überwachungsstaat

Discussion in 'Anonymous für Informationsfreiheit' started by Vertraulich, Sep 7, 2011.

  1. Vertraulich Member

    Habe was Interessantes gefunden, dazu sollte Sich Anonymous mal melden, so wie bei Operation ReUnion, es wird immer Schlimmer...

    Quelle Piratenpartei

    George Orwell's 1984: The Lost Pages
    In Zusammenarbeit mit der deutschen Piratenpartei wurde heute von der futurezone ein enthüllender Artikel über das EU-Projekt INDECT veröffentlicht. Er basiert auf internen Fortschritts- und Planungsdokumenten, die den Piraten zugespielt wurden. Diese werden der Öffentlichkeit bewusst vorenthalten: Aufgrund vielfältiger Kritik beschlossen die Projekt-Verantwortlichen kürzlich sogar eine neue Geheimhaltungsstufe. Welche Daten an die Öffentlichkeit gelangen, beschließt ab jetzt ein INDECT-"Ethikrat".
    Die Dokumente verraten, dass die EU eine Vielzahl von Technologien erforschen und einsetzen will, um ihre Bürger lückenlos überwachen zu können.
    Aufbau automatisierter Überwachungsstruktur
    Das Projekt sieht vor, den Einsatz von Überwachungskameras auszubauen und ihre Daten automatisiert auszuwerten. Für die Luftüberwachung sollen sogar Drohnen eingesetzt werden. Außerdem ist geplant, Datenspuren der Bürger im Internet – insbesondere in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs – zu analysieren, speichern, vernetzen und nutzen, um potentielle Gefährder zu erkennen.
    Überwachungskameras nutzen präventiv die biometrischen Daten aus Pässen, um Personen zu identifizieren. Wie die veröffentlichten Dokumente verraten, sollen durch mangelhaft konzipierte Umfragen unter Polizisten stereotype Gefährder-Profile geschaffen werden: Wie sehen Taschendiebe, Hooligans oder Terroristen aus? Woran erkennt man Vandalismus, Überfälle oder Personen, die Hilfe benötigen? Das Projekt weiß eine Antwort darauf: Generell ist jeder verdächtig, der auf der Straße läuft, rennt oder zu schnell fährt. Wer im öffentlichen Nahverkehr auf dem Fußboden sitzt, zu lange mitfährt oder sein Gepäck vergisst, muss ebenfalls mit Maßnahmen der Sicherheitskräfte rechnen. Genauso verdächtig sind "herumlungern", sich mit zu vielen Personen treffen und fluchen.
    Anhand der gewonnenen Profile sollen die automatisierten Programme lernen, Gefährder selbständig zu erkennen. Angesichts der mangelhaften Ausgangsdaten werden somit falschen Anschuldigungen Tür und Tor geöffnet.
    Menschenrechte als Hindernis
    Dass diesen Plänen schwerwiegende Bürgerrechts- und Datenschutzbedenken entgegenstehen, ist im Projekt zwar bekannt, wird aber eher als zu überwindendes Hindernis denn als ernstzunehmende Warnung gesehen. So heißt es im "Arbeitspaket 9":
    "Die Methoden, die die Polizei einsetzt, hinken denen der Kriminellen hinterher. Das liegt an zwei wichtigen Faktoren:
    - Der Höhe der finanziellen Mittel und deren schnelle und präzise (weil im Gegensatz zu staatlichen Behörden unbürokratische) Verteilung.
    - Die Polizei muss die Gesetze und Menschenrechte respektieren."
    Auch andere, sehr schwammig formulierte Absätze zeigen, dass Bürgerrechte und Privatsphäre im Hinblick auf die detailliert beschriebenen Überwachungsziele und -maßnahmen eher als Nebensächlichkeit betrachtet werden. Während Überwachungsmaßnahmen über viele Seiten ausführlich beschrieben werden, werden Datenschutzprobleme nur am Rande thematisiert und rasch vom Tisch gewischt.
    Mehr Datenschutz durch INDECT?
    Stellenweise sehen die Macher von INDECT ihre Bestrebungen jedoch als Verbesserung des Datenschutzes an. Schließlich, so die Erklärung, würden Personen nicht mehr von anderen Menschen überwacht, sondern vorerst vermeintlich anonym von einer Software. Diese Software entscheide dann gemäß der eingestellten bzw. erlernten Kriterien zu verdächtigem Verhalten, in wessen Privatsphäre später noch tiefer eingegriffen werden soll.
    Diese Argumentation führt nicht nur die Unschuldsvermutung ad absurdum, sondern offenbart auch die perverse Logik hinter INDECT: Ein automatisierter, maschineller Eingriff in die Privatsphäre soll nicht schlimm sein.
    Die Piratenpartei ist erfreut darüber, die beiden Berichte allen interessierten Bürgern zur Verfügung stellen zu können und fordert die EU und die beteiligten Organisationen auf, alle Dokumente des Projekts zu veröffentlichen.
    Wer nicht die Zeit hat, das gesamte Dokument zu lesen, findet nachfolgend eine stichpunktartige Zusammenfassung.

    Quellen:
    Dokumente - http://files.piratenpartei.de/indect
    Artikel - http://futurezone.orf.at/stories/1660457
    Links:
    [1] Wikipedia Artikel - http://de.wikipedia.org/wiki/INDECT
    [2] INDECT Zielsetzung - http://www.asta.uni-wuppertal.de/stupa/wp-content/uploads/2009/11/indect_scope.pdf
    [3] Vertretung der Studierendenschaft der Uni Wuppertal fordert sofortigen Stopp der Beteiligung an INDECT - http://www.stupa.uni-wuppertal.de/?p=224
    [4] Ethical issues related to the INDECT project - http://www.asta.uni-wuppertal.de/st...s/2009/11/indect-ethical-issues_14nov2007.pdf
    [5] Projektsteckbrief Drittmittelprojekt Uni Wuppertal - http://www.ff.uni-wuppertal.de/prdetails.php?id=54
    [6] Protokoll eines Gesprächs mit den Professoren Dziech und Tibken an Uni Wuppertal http://www.asta.uni-wuppertal.de/stupa/wp-content/uploads/2009/11/protokoll_gesprach-indect.pdf
  2. Anonymous Member

    indect ist echt derp krass.

    da müssen wir was gegen machen
  3. Chuikil Member

    INDECT ist aus meiner Sicht eine Verletzung der Würde des Menschens.
    Das kann man nicht einfach so hinnehmen.
  4. RoflCockter Member

    ich werde nur noch rennen, zulange busfahren und mir tausend rucksäcke mit wassferlaschen beladen und dann in bussen vergessen. genau wie ich jetzt schion meine "payback" punkte immer dem hinter mir in der schlange schenke.
  5. Anonymous Member

  6. Anonymous Member

  7. Anonymous Member

    dort wird gerade über das ganze nachgedacht, und vielleicht hat ja der eine oder andere ideen, die er einbringen kann. hier wirst ja sowieso gleich angemault, wenns um was anderes chanology geht
  8. Anonymous Member

    ich find nicht das man hier gleich angemault wird es kommt halt drauf an ob es mit den zielen von anonymous zusammen hängt und zu INDECT müsste sich anonymous wirklich mal äußern
    • Like Like x 1
  9. Anonymous Member

    zum thema vorratsdatenspeicherung hab ich bis jetzt auch noch nie was von anon gehört.
  10. Anonymous Member

    kann man hier jpg hochladen?
  11. Anonymissy Member

    offtopic:
    schaut mal auf die vorwahlumfragen von ard und zdf zur
    abgeordnetenhaus wahl in berlin am kommenden wochenende
    könnte eventuell interessant werden
  12. Anonymous Member

    Lern lesen, dann wirste auch nicht angemault. FoI und Chanology. Aber nicht die Schuchteltruppe mit dem AIDS aka Plan
  13. Anonymous Member

    zurück zu INDECT

    Bis jetzt wissen zu wenig Europäer davon, egal was unternommen wird, es muss international sein und dazu dienen das mehr Leute davon erfahren, was hinter ihren Rücken passiert.
  14. Anonymous Member

    Vorschlag: Webseite dazu erstellen und die wichtigen Dinge hier Schoko-Crossposten. So wie bei Zensursula.
  15. anon0004 Member

    Wir hamburger wollten schon seit anfang 2010 eine INDECT campagne machen, es hat nur keine sau interessiert.

    vielleicht können wir das zusammen endlich mal starten
    • Like Like x 2
  16. anon0004 Member

    Es gab auf 808chan bevor es starb einen riesen thread dazu, haufenweise dox der involvierten professoren, videos, beiträge.
    808 ist leider jetzt down.

    die sachen habe ich aber noch irgentwo.

    ich kann das alles mal posten wenn es euch interessiert.
    • Like Like x 3
  17. nonamenoface Member

    jep, das wär super. könnt ma hier gut gebrauchen
  18. Chuikil Member

    Das kann aber nich alles sein, die leute kommen nicht einfach so auf die Seite.
    Es muss der Link dann auch verteilt werden.
    Wenn die Seite genügend Anhänger hat, können dann auch Demos organisiert werden.
  19. Anonymous Member

  20. thx4head Member

    ruckelt bei euch des video auch so übel ?
  21. Anonymous Member

    Nicht nur dass.
  22. Anonymous Member

    Ja. Vermutlich Cointelpro. ^^
  23. Anonymous Member

    Stimmt, ruckelt bei ein paar sequenzen. aber SO schlimm is a wieder net. IMO is die Regie net so schlecht.
  24. Anonymous Member

  25. Anonymous Member

  26. anon0004 Member

  27. Anonymous Member

  28. Anonymous Member

    What about OPIndect now? Nothin said in the video?!
  29. Anonymous Member

    frage ich mich auch. in dem video wird eine op angekuendigt aber keinerlei plan was eigentlich gemacht werden soll. oder wie man sich beteiligen kann.
    das problem ist doch das keiner eine ahnung von INDECT hat. also muesste man die massen informieren. das geht nur wenn viele mitmachen. also wieso laesst man nicht viele teilhaben?
    hier koennte man nochmal was sinnvolles tun um die ganzen fags mit ihrem facebook/fox/witp-scheiss wieder von der buehne anonymous zu draengen.
  30. Divinity Member

    Ich wäre sofort bei einer Aufklärungskampagne dabei. Dazu sollten wir aber als erstes Mal eine Site hochladen, auf der das verfügbare Wissen über INDECT hochgeladen wird.
    Den Link zu verteilen ist mit Sicherheit wesentlich einfacher, als immer die ganze Geschichte per Mail/Flyer zu versenden.
    • Like Like x 1
  31. Anonymous Member

    oben stehen schon einige links. diese site hier fasst denke ich gut zusammen: http://www.stopp-indect.info/
    oder willst du eine seite von anonymous? ich halte das nicht fuer noetig. die naechste frage ist dann wie die aufklaerungskampagne ablaufen soll. also wie der link verteilt werden soll und wo.
  32. Divinity Member

    Ich werde den Link erstmal an alle Mailkontakte senden und in ein paar Foren posten, in denen ich nebenbei moderiere/moderiert habe. Anschließend überlege ich mir was, wie wir alles weiterbringen können.
  33. Anonymous Member

    okay das kann schonmal jeder machen der hier mitliest.
    aber es wird wahrscheinlich nicht reichen.
    ich ueberlege mir auch ein paar dinge. wo wollt ihr brainstormen? hier oder 4chan oder wo anders?
  34. Divinity Member

    Am besten in nem gemeinsamen Anonpad oder nem IRC
  35. Anonymous Member

  36. Divinity Member

    Postest du mir dann den Link? *danke*
  37. Anonymous Member

  38. harrypotter Member

    mir auch bitte.
  39. harrypotter Member

    hat jetzt jemand ein pad eingerichtet? in welchem irc wird geplant?
    bald ist der fuenfte november. da war doch diese op geplant? von wem auch immer.
  40. dvybeyond Member

Share This Page

Customize Theme Colors

Close

Choose a color via Color picker or click the predefined style names!

Primary Color :

Secondary Color :
Predefined Skins